Ausrüstung

Bitte auf Ausrüstung im Bild klicken, um darüber mehr zu erfahren!
Responsive image


Gefahrgutanzüge

Atemschutzgeräte

Perönliche Schutzausrüstung
Die Ausrüstung der JFLA ist an die Einsatzszenarios angepasst und dadurch auch sehr vielseitig. Neben der normalen persönlichen Schutzausrüstung (PSA), welche unter anderem den Helm, Sicherheitsschuhe, Parka und Hose, sowie Handschuhe beinhaltet, übt die Jugendfeuerwehr Langen mit vielen weiteren Ausrüstungsgegenständen. Auf den nächsten Seiten erhälst Du einen kleinen Überblick über diese.

Funkgeräte

Responsive image Die Funkgeräte dienen zur Kommunikation an der Einsatzstelle. Erfahre hier mehr darüber.

Ausrüstung zur Brandbekämpfung

Responsive image Die Jugendlichen nutzten bei ihren Übungen nicht nur normale Gerätschaften wie Schläuche und Verteiler, sondern auch spezielle Ausrüstung zur Innenbrandbekämpfung. Die sind unter anderem: -Ein Rauchverschluss, der dafür sorgt,einen noch nicht betroffenen Raum rauchfrei zu lassen. Dies sorgt für einen sicheren Rettungsweg und eine Schadensbegrenzung.Der Rauchverschluss wird an den Türrahmen geklemmt und ist frei anpassbar an die Türbreite. - Eine Feuerwehraxt. Sie hilft nicht nur beim (gewaltsamen) öffnen von Türen, sonder ist auch hilfreich bei der Durchsuchung eines verrauchten Raumes. - Ein Rettungstuch, was zum Transport verletzter Personen dient. -Der Leinenbeutel, welcher eine Feuerwehrleine beinhaltet. Mit dieser können Sicherungen durch Feuerwehrknoten geschaffen werden. -Die Wärmebildkamera (WBK). Sie stellt auch bei schlechter Sicht in verrauchten Raumen Personen und Gegenstände dar. Das erzeugte Wärmebild hilft bei dem Finden von Personen, die sonst durch den Rauch nicht sichtbar wären. -Eine Handlampe. Auch diese hilft bei der Orientierung in einem Raum. -Das JFLA-Strahlrohr. Dieses ausgemusterte Strahlrohr, welches vorher von der Einsatzabteilung genutzt wurde, nutzt die Jugendfeuerwehr bei der Brandbekämpfung. Vorteil gegenüber herkömmlichen C-Strahlrohren ist beispielsweise die veränderbare Durchflussmenge und ein variierbares Sprühbild.
Responsive image